Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Die Spiegeljustage

Die Spiegel des FACT-Teleskops sind überarbeitete Spiegel des HEGRA CT1 Teleskops. Diese wurden nachgeschliffen und neu beschichtet. Es wurde für jeden Spiegel die PSF (Point-Spread-Function) bestimmt und mit dieser Information die 30 Spiegel mit den besten Abbildungseigenschaften ausgewählt.

 

Im Juli 2011 wurden die Spiegel am Teleskopgerüst einjustiert. Durchgeführt wurde die Justage mit Hilfe einer Apparatur bestehend aus Laser, Reflektionsschirm und Kamera im Abstand der zweifachen Fokallänge.

 

Da nun die Kamera montiert ist, ist eine zukünftige Justage in der damaligen Form nicht mehr möglich. Eine andere Möglichkeit ist die Anbringung einer CCD-Kamera im Fokalpunkt. Dazu muss eine Positionierungshilfe mit einem planen Spiegel konstruiert werden, der das reflektierte Licht von den Spiegelsegmenten auf die CCD-Kamera leitet. Durch Beobachtung beispielsweise eines Sterns bzw. eines Rasters um einen Stern und die Auswertung der gesammelten Lichtmenge eines jeden Spiegels an jeder Position des Rasters kann eine mögliche Fehlstellung der Spiegelsegmente berechnet werden. Es soll an dieser Stelle eine Auswertungssoftware geschrieben werden.

 

Zu diesem Projekt gehört die Planung einer Konstruktion und Ausarbeitung einer Auswertungssoftware für die Spiegeljustage. Desweiteren soll diese Nachjustage am Teleskop durchgeführt werden.

 

IMG5223klein

Foto von Ann-Kristin Overkemping (TU Dortmund)